Inklusion an der Realschule Werdohl   

Mittlerweile im 5. Jahr werden an der Realschule Werdohl auch Schülerinnen und Schüler (SuS) mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf inklusiv beschult.

Im Schuljahr 2017/18 sind aktuell 20SuS in den Jahrgangsstufen 5-9 mit den Förderbedarfen Lernen, körperliche und motorische Entwicklung sowie Sehen vertreten. Neben den Regelschullehrerinnen und -lehrern werden sie von 3 Sonderpädagoginnen und einer Integrationskraft gefördert und unterstützt. Es findet je nach Unterstützungsbedarf zielgleicher und zieldifferenter Unterricht statt.

An unserer Realschule verstehen wir Inklusion so, dass SuS mit Unterstützungsbedarf

-         gefördert und gefordert werden

-      am Realschulleben teilhaben wie alle anderen auch

-      möglichst viel am Regelunterricht teilnehmen und dort punktuell

      von Sonderpädagogen unterstützt werden (Doppelbesetzung, Hilfsmaterialien,

      differenzierte individuelle Materialien)

-      bauliche und sächliche Voraussetzungen an der Realschule vorfinden, die ihnen

      die Teilnahme am Schulleben ermöglichen und vereinfachen (z.B. barrierefreie

      Zugänge, spezielle Arbeitstische etc.)

-      möglichst in Klassen mit geringerer Schülerzahl unterrichtet werden

-      zusätzlich nach Bedarf an Einzel- und Kleingruppenförderung teilnehmen

      (Leseförderung, Konzentrationsförderung)

-      die Möglichkeit erhalten im Lernbüro zu arbeiten

-      zusätzlich nach Förderplänen unterrichtet werden

        

-      frühzeitig intensiv auf das Berufsleben vorbereitet werden (z.B. durch

      Hauswirtschaft, Technik, Berufsorientierung, Praktika etc.) 


Ansprechpartnerinnen:

Frau John + Frau Klümpner + Frau Holzner